Datenschutz Cookie Hinweis: Unsere Website nutzt Cookies um bestimmte Bereiche/Funktionen bestmöglich für Sie darstellen zu können.
Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Mehr erfahren

 

004. Harztypen mit Trinkwasser- und Lebensmittelzulassung (ROHM & HAAS)

 

 

Artikelnummer

Bezeichnung

Form

Funktionalität

Anwendungsgebiet

Besonderheit

Matrix

Datenblatt

004.070.001

Amberlite
SR 1 L Na

Na+

stark sauer

Enthärtung

Frei von Lsgs-mitteln

Geltyp

004.070.003

IMAC HP 333

H+

schwach sauer

Entkarbonisierung

Kartuschen-anwendung

Acrylat

004.070.004

IMAC HP 336

H+

schwach sauer

Entkarbonisierung

Anwendung in Großanlagen

Acrylat

004.070.002

IMAC
HP 555 CI

Cl-

stark basisch

Nitratentfernung

heterodispers

Geltyp

004.070.005

IMAC HP 661

Cl-

schwach basisch

Vollentsalzung

heterodispers

makro


 

 

AMBERLITE SR 1 L Na

 

 

AMBERLITE SR1L Na ist ein gleichförmiger stark saurer
Kationenaustauscher des Geltyps.

Er zeichnet sich sowohl durch eine hervorragende physikalische,
chemische und Temperaturbeständigkeit als auch eine gute
Austauschkinetik und hohe Kapazität aus.

 

AMBERLITE SR1L Na wurde speziell für Anwendungen im Trinkwasser-
und Lebensmittelbereich (z.B. Enthärtung Dünnsaft in der Zuckerproduktion)
entwickelt und wird in einem besonderen Herstellungsverfahren
ohne die Verwendung von Lösungsmitteln produziert.

 

AMBERLITE SR1L Na wird in einer rieselfähigen Qualität hergestellt,
welche eine sehr einfache und schnelle Befüllung von Austauscherfiltern
und patronen ermöglicht.

IMAC HP 555

 

 

Typische Eigenschaften

 

 

Matrix vernetztes Polystyrol
Funktionelle Gruppen Sulfonsäure
Aussehen hellbraune Kugeln
Lieferform Na+
Totale Kapazität* 2,05 eq/l (Na+ -Form)
Feuchtigkeitsgehalt* 41 bis 49 % (Na+ -Form)
Schüttgewicht 820 g/L
Korngröße  
Harmonische Mittel 600 bis 800 μm
Gleichkeitskoeffizient ≤ 1,8
Feinpartikel-Anteil** < 0,300 mm : 2,0 % max
große Kugeln > 1,180 mm : 2,0 % max
Chemische Beständigkeit Unlöslich in Säuren, Laugen und üblichen Lösungsmitteln

 

* Durchschnittswerte

** Toleranzwert

 

 

Empfohlene Betriebsbedingungen

 

 

Max. Betriebstemperatur 120°C
Spezifische Belastung 5 bis 50 BV/h
Regeneriermittel NaCl              HCl              H2SO4
Menge (g/l) 60 bis 250     50 bis 150   50 bis 240
Konzentration (%) 10                  5 bis 8         0,7 bis 6
Spezifische Belastung (BV/h) 2 bis 8            2 bis 5         2 bis 20
Mindestkontaktzeit 30 Minuten
Verdrängen 2 BV unter Regenerierbedingungen
Auswaschen 2 bis 4 BV unter Arbeitsbedingungen

 

 

IMAC HP 333

 

 

IMAC HP 333 ist ein schwach saurer Kationenaustauscher
auf Acrylbasis mit Karboxylgruppen.
Er kombiniert eine hohe Austauschkapazität mit geringerer Volumen-
veränderung als bei herkömmlichen Karboxylaustauschern.

 

IMAC HP 333 wurde für kartuschenanwendungen entwickelt,
bei denen temporäre Härte aus Leitungswasser entfernt wird, das dann
zum Kochen oder zur Kaffee- und Teebereitung verwendet wird.
Er entfernt Schwermetalle fast vollständig und verbessert
den Geschmack des Wassers.

 

IMAC HP Harze werden speziell für die Lebensmittel und Trinkwasser-
industrie hergestellt.

 

IMAC HP 333 entspricht der EG Resolution AP(97).

IMAC HP 555

 

 

Typische Eigenschaften

 

 

Matrix Polyacryl
Funktionelle Gruppen -COO-
Aussehen Opaque Kugeln
Lieferform H+
Totale Kapazität* ≥ 3,85 val/l (H+ Form)
Feuchtigkeitsgehalt* 54 bis 58 % (H+ Form)
Schüttgewicht 685 g/L
Dichte 1,140 bis 1,180 (H+ Form)
Korngröße  
Harmonische Mittel 500 bis 700 mm
Gleichkeitskoeffizient ≤ 1,7
Feinpartikel-Anteil* < 0,300 mm : 0,5 % max
  < 0,400 mm : 10,0 % max
große Kugeln* > 1,180 mm : 3,0 % max

 

* Toleranzwert

 

 

Anwendungen

 

 

IMAC HP 333 entfernt temporäre Härte (Bikarbonathärte)R&H
von mehr als 450 BV Leitungswasser mit 5 mval/l Alkalinität
(250 ppm als CaCO3) und von 1100 BV mit 2 mval/l Alkalinität
(100 ppm als CaCO3).
Die angegebenen Mengen gelten für einen Alkalinitätsdurchbruch-
endpunkt von 50 %.

 

IMAC HP 336

 

 

IMAC HP 336 ist ein schwach saurer Kationenaustauscher
auf Acrylbasis mit Karboxylankergruppen.

Er zeichnet sich durch hohe Kapazität bei gleichzeitig geringerer
Volumenveränderung als bei herkömmlichen Karboxylaustauschern aus.

 

IMAC HP 336 wurde speziell für die Enthärtung von Trinkwasser
und Behandlung von Wasser für die Lebensmittelindustrie entwickelt.

IMAC HP 555

 

 

Typische Eigenschaften

 

 

Matrix vernetzes Polyacryl
Funktionelle Gruppen -COO-
Aussehen braune Kugeln
Lieferform H+
Totale Kapazität* ≥ 3,9 val/l (H+ Form)
Feuchtigkeitsgehalt* 54 bis 58 % (H+ Form)
Schüttgewicht 700 g/L
Dichte 1,140 bis 1,180 (H+ Form)
Korngröße  
Harmonische Mittel 550 bis 750 μm
Gleichkeitskoeffizient ≤ 1,9
Feinpartikel-Anteil* < 0,300 mm : 3,0 % max
große Kugeln* > 1,180 mm : 5,0 % max
Volumenveränderung H+ → Na+ : 60%
Chemische Stabilität Oxidationsempfindlich.
Max. 0,1 bis 0,2 ppm im Einlauf

 

* Toleranzwert

 

 

Empfohlene Betriebsbedingungen

 

 

Mindestschichthöhe 700 mm
Spezifische Belastung 5 bis 40 BV/h
Regeneriermittel HCl              H2SO4
Konzentration 2 bis 5 %      0,5 bis 0,8 %
Menge 110 %
Spezifische Belastung 2 bis 8 BV
Mindestkontaktzeit 30 Minuten
Auswaschen ca. 10 BV

 

 

IMAC HP 555

 

 

IMAC HP 555 ist ein makroporöser stark basischer
Anionenaustauscher mit quaternären Ammoniumgruppen.

 

IMAC HP 555 wurde speziell zur selektiven Entfernung
von Nitrat aus Trinkwasser entwickelt.
Aufgrund dieser bevorzugten Aufnahme von Nitrat
gegenüber Sulfat liegt seine nutzbare Kapazität
höher als bei herkömmlichen Harzen.

IMAC HP 555

 

 

Typische Eigenschaften

 

 

Matrix Styrol - DVB
Funktionelle Gruppen quaternäres Ammonium
Aussehen beige Kugeln
Lieferform Cl-
Totale Kapazität* ≥ 0,9 val/l (Cl- Form)
Feuchtigkeitsgehalt* 50 bis 56 % (Cl- Form)
Schüttgewicht 720 g/L
Dichte 1,055 bis 1,085 (Cl- Form)
Korngröße  
Harmonische Mittel 600 bis 800 mm
Gleichkeitskoeffizient ≤ 1,7
Feinpartikel-Anteil < 0,300 mm : 0,5 % max
große Kugeln > 1,180 mm : 10,0 % max
Volumenveränderung Cl- → NO3- : zu vernachlässigen

 

* Toleranzwert

 

 

Anwendungen

 

 

Wir empfehlen IMAC HP 555 besonders bei Wasser, das mehr Sulfat als Nitrat enthält. R&H
In diesem Fall ist die nutzbare Kapazität höher als bei herkömmlichen Harzen.

Dies liegt in der folgenden Affinitätsreihe begründet:

 

NO3- > SO4= > Cl- > HCO3-

Außerdem liegt der Nitratgehalt nach Durchbruch im Ablauf nicht höher als Zulauf.

 

 

Empfohlene Betriebsbedingungen

 

 

Max. Betriebstemperatur 80°C (Cl- Form)
Mindestschichthöhe 700 mm
Spezifische Belastung 20 bis 40 BV/h
Maximale lineare Geschwindigkeit 50 m/h
Regeneriermittel NaCl
Menge 125 bis 250 g/l
Belastung 2 bis 8 BV/h
Konzentration 5 bis 10 %
Mindestkontaktzeit 30 Minuten
Verdrängen 2 bis 5 BV
Auswaschen 2 bis 8 BV

 

 

IMAC HP 661

 

 

IMAC HP 661 ist ein schwach basischer Anionenaustauscher
auf Polystyrolbasis mit tertiären Ammoniumgruppen.

Er verbindet chemische, physikalische und osmotische Stabilität
mit der Fähigkeit zur reversiblen Aufnahme
großer organischer Moleküle.

 

IMAC HP 661 wird für die Herstellung von teilentmineralisiertem
Wasser im Lebensmittelbereich empfohlen ( im Kombination mit
IMAC HP 1110 Na oder AMBERLITE SR 1 L Na).

Ein solches Wasser enthält keine Kationen (Ca2+, Mg2+, Na+, K+)
und starken Anionen (Cl-, SO42-, NO3-) mehr.
Es kann dann mit unbehandeltem Wasser vermischt werden,
um den gewünschten Salzgehalt zu erreichen.

Das erschöpfte IMAC HP 661 kann mit Natronlauge regeneriert werden.

IMAC HP 555

 

 

Typische Eigenschaften

 

 

Matrix Styrol - DVB
Funktionelle Gruppen -N (R)2
Aussehen beige Kugeln
Lieferform Freie Base (FB)
Totale Kapazität* ≥ 1,40 mol/l (FB Form)
Feuchtigkeitsgehalt* 50 bis 58 % (FB Form)
Schüttgewicht 640 g/L
Dichte 1,025 bis 1,055 (FB Form)
Korngröße  
Harmonische Mittel 480 bis 700 μm
Gleichkeitskoeffizient ≤ 1,70
Feinpartikel-Anteil < 0,300 mm : 1,0 % max
große Kugeln > 1,000 mm : 5,0 % max
Volumenveränderung FB → Cl : 45 %

 

* Toleranzwert