Heisswasserenthärtungsanlagen HW

 

CWG – Heißwasserenthärungsanlagen schützen technische Geräte und Installationen
in Warmwasserkreisläufen vor Verkalkungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bestehend aus:

  • Drucktank von höchster Qualität in Edelstahlausführung bis 82°C Wassertemperatur
    oder in Vinylesterausführung
    bis 65°C Wassertemperatur.
  • Zentralsteuerventil FLECK 4600
    zeit- oder volumengesteuert.
  • Separater Solebehälter mit Siebboden.
  • Eingebautes Verschneideventil.

 

  Technische Daten:

  • Fließdruck min. 2,5 bar
  • Wasserdruck max. 8 bar
  • Wassertemperatur max. 65°C oder 82°C
  • Rohwasser- und Weichwasser-anschluss R 1 Zoll
  • Kanalanschluss 12 mm
  • Elektroanschluss 230V/50 Hz,
    24 V sekundär.
Heißwasserenthärtungsanlagen

 

 

BITTE BEACHTEN:
 
Enthärtungsanlagen für den Einsatz im Trinkwasserbereich müssen den Technischen Regeln für Trinkwasserinstallationen
nach DIN 1988 -200 
in Verbindung mit der DIN EN 1717:2011-08 entsprechen.
Somit sind zwingend erforderlich:
Der Einbau eines Rückflussverhinderers zum Schutz des öffentlichen Trinkwassernetzes im Havariefall.
Eine Chlorelektrolysezelle zur Desinfektion des Enthärterharzes während der Regeneration.
Die Zwangsregeneration spätestens nach 3 Tagen.