Datenschutz Cookie Hinweis: Unsere Website nutzt Cookies um bestimmte Bereiche/Funktionen bestmöglich für Sie darstellen zu können.
Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Mehr erfahren

 

010. Filtermaterialien zur Entsäuerung

 

 

010.05.   Entsäuerung im kontinuierlichen Betrieb

 

 

Artikelnummer

Bezeichnung

Verpackungseinheit

Körnung

Datenblatt

010.050.014

Semidol Typ 0

25 kg (Sack)

0,5-1,2 mm

010.050.015

Semidol Typ I

25 kg (Sack)

0,5-2,5 mm

010.050.012

Semidol Typ II

25 kg (Sack)

2,0-4,5 mm


 

 

010.05.   Entsäuerung im diskontinuierlichen Betrieb

 

 

Artikelnummer

Bezeichnung

Verpackungseinheit

Körnung

Datenblatt

010.050.027

Filtermaterial CC

25 kg (Sack)

1,2-1,8 mm

010.050.024

Filtermaterial CC

25 kg (Sack)

2,5-4,0 mm

010.050.011

Filtermaterial CC

25 kg (Sack)

4,0-6,0 mm


 

 

SEMIDOL zur Entsäuerung

 

 

 

SEMIDOL® ist ein dolomitisches Filtermaterial
zur Entsäuerung im kontinuierlichen Betrieb,
das nach DIN 19621 und DIN 2000 für die Aufbereitung
von Trinkwasser, Schwimmbad-wasser und Betriebswasser geeignet ist.

 

Bei SEMIDOL® handelt es sich um halbgebrannten Dolomit,
der durch eine thermische Zersetzungsreaktion aus Rohdolomit
gewonnen wird.

Dabei findet eine partielle Entsäuerung

von CaMg(CO3)2 zu CaCO3·MgO statt.

 

SEMIDOL® bindet überschüssige Kohlensäure
und bei richtiger Auslegung kann die Neutralisierung
der aggressiven Kohlensäure bis zum Kalk-Kohlensäure-
Gleichgewicht erfolgen.

 

SEMIDOL® ist nur für den kontinuierlichen Betrieb geeignet,
da es bei langen Standzeiten zu einem starken pH-Wert Anstieg
kommen kann.
1 g überschüssiges Kohlendioxid wird in Abhängigkeit der Korngröße
von 1,2 – 1,3 g Semidol® gebunden.
Gleichzeitig steigt die Konzentration von Hydrogencarbonationen
im Wasser an und es kommt zu einer Aufhärtung des Wassers.
Je 10 mg/l gebundenes Kohlendioxid erhöht sich die Wasserhärte um 1°dH.

 

SEMIDOL Filtermaterial

Semidol zur Entsäuerung

 

Wird oft zusammen gekauft...

Filteranlage

CWG - Filteranlagen

 

 

Chemische Zusammensetzung

 

 

CaO       38,4 MA %
MgO       27,8 MA %
SiO2       0,05 MA %
Al2O3       0,03 MA %
Fe2O3       < 0,02 MA %
TiO2       < 0,01 MA %
K2O       < 0,01 MA %
Na2O       0,01 MA %
Glühverlust       33 MA %

 

 

Mineralische Zusammensetzung

 

 

CaCO3       68,5 MA %
Freies Ca       1,0 MA %
MgCO3       5,6 MA %
Freies MgO       25,1 MA %
Restbestandteile       0,4 MA %

 

 

Physikalische Eigenschaften

 

 

Reindichte   g/ml 3,33
Schüttdichte   g/ml 1,33
pH-Wert     11
Lösigkeit in H2O   % 0,38

 

 

Die Informationen und Empfehlungen in diesem Produktdatenblatt basieren auf Daten, die wir für zuverlässig halten. Sie werden im guten Glauben angeboten, schließen aber Garantie- oder Leistungsgarantieansprüche aus, da die Nutzungsumstände und die Verwendung außerhalb unserer Kontrolle liegen. Alle angegebenen Daten sind daher lediglich als Richtwerte zu verstehen. Unsere Vertragspartner bleiben verpflichtet, die Tauglichkeit des Produktes für seine Einsatzzwecke zu prüfen und konkrete Angaben über Toleranzbreiten und anwendungstechnische Erfahrungen aufgrund der naturgegebenen sowie produktions- und lagerstättenbedingten Toleranzen für den konkreten Verwendungszweck zu erfragen. Im Übrigen gelten unsere „Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen“.

 

FILTERMATERIAL CC

 

 

FILTERMATERIAL CC ist ein gekörntes, splittiges Filtermaterial.

Fitermaterial CC besteht zu mehr als 99 % aus
Calciumcarbonat (CaCO3) und Magnesiumcarbonat (MgCO3).

Fitermaterial CC ist ein universelles Filtermaterial und kann in der Industriewasser-,
sowie Trinkwasseraufbereitung u.s.w. eingesetzt werden.

 

 

Anwendungsbereich

 

Fitermaterial CC wird in offenen und geschlossenen Schnellfiltern eingesetzt zur:

  • Filtration von trübstoffhaltigen Brunnen-, Quell- und Oberflächenwasser
  • Filtration in Verbindung mit der Entsäuerung
  • Filtration von Kreislaufwasser (Kühlwasser, Brauchwasser, in der Industrie)

 

Vorteile

  • Universelles Filtermaterial
  • Enteisenung und Entmanganung durch seine alkalische Reaktion und Porosität
  • Erhöhung der Filtrationsgeschwindigkeit
  • Raumfiltration, d.h. höhere Belastung und bessere Nutzung des Filterbettes

Filtermaterial CC

 

Filtermaterial CC zur Entsäuerung

 

Wird oft zusammen gekauft...

CC Filteranlage

CC - Filter zur Entkarboniesierung
und Aufhärtung

 

 

Chemische Zusammensetzung

 

 

Calciumcarbonat CaCO3 ca. % 54,5
Magnesiumcarbonat MgCO3 ca. % 45,3
Restbestandteile   ca. % 0,4
Farbe       weiß
Reindichte     g/ml 2,88
Schüttdichte     g/ml 1,55 - 1,75
Härte     Mohs 3,5 - 4,0
pH-Wert       10
Feuchte     % < 0,5

 

 

Technische Daten

 

Die angegebenen technische Daten stellen lediglich Richtwerte dar. Eine optimale Filterschüttung muss immer den jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden.

 

Filterschichthöhen

 

  • bei offenen Anlagen                     1000 – 2000 mm
  • bei geschlossenen Anlagen        1500 – 3000 mm

 

Filtergeschwindigkeit

 

  • offene Anlagen                          5 – 15            m/h
  • geschlossene Anlagen           10 – 30            m/h

 

Die Informationen und Empfehlungen in diesem Produktdatenblatt basieren auf Daten, die wir für zuverlässig halten. Sie werden im guten Glauben angeboten, schließen aber Garantie- oder Leistungsgarantieansprüche aus, da die Nutzungsumstände und die Verwendung außerhalb unserer Kontrolle liegen. Alle angegebenen Daten sind daher lediglich als Richtwerte zu verstehen. Unsere Vertragspartner bleiben verpflichtet, die Tauglichkeit des Produktes für seine Einsatzzwecke zu prüfen und konkrete Angaben über Toleranzbreiten und anwendungstechnische Erfahrungen aufgrund der naturgegebenen sowie produktions- und lagerstättenbedingten Toleranzen für den konkreten Verwendungszweck zu erfragen. Im Übrigen gelten unsere „Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen“.